Donnerstag, 10. Mai 2018 09:30

  09:30 - 19:30 Uhr

Eintritt: 90 €

Caritas-Pirckheimer-Haus
Königstr. 64
90402 Nürnberg
www.cph-nuernberg.de
Auf Karte zeigen

Autorentreffen 2018

Auch 2018 gibt es ein Autorentreffen in Nürnberg! Wie immer findet es an Christi Himmelfahrt statt, diesmal also am 10. Mai 2018.

Autorentreffen in Nürnberg mit vielen interessanten Seminaren unter anderem von Titus Müller, Mattias Matting, Ulrich Wellhöfer.

Autorentreffen 2018
Bitte auch das Seminar von Matthias Matting
Erfolg im Selfpublishing beachten!

 

Matthias Matting: Selfpublishing vs. Verlag

Die verschiedenen Wege zum Leser, Organisatorische Aspekte, Ökonomische Aspekte, Physischer Buchhandel vs. Online-Buchhandel, Buch vs. E-Book, Weiche Faktoren: Ansehen, Selbstbild ...

Matthias Matting, ist Vorsitzender des Selfpublisher-Verband e.V. und einer der bekanntesten deutschen Selfpublishing-Autoren. Auf seinem Blog Selfpublisherbibel.de begleitet der freiberufliche Journalist die Szene seit Jahren; er kennt aber auch die Verlagsarbeit aus eigener Erfahrung. Besonders interessiert sich Matting als Physiker für naturwissenschaftliche Themen; so arbeitet er für SPACE und Telepolis, verfasst populärwissenschaftliche Bücher über Quantenphysik oder das Weltall und schreibt unter dem Pseudonym Brandon Q. Morris erfolgreiche Hard Science Fiction.


Titus Müller: Lernen von Thomas Mann

Thomas Mann war der bedeutendste deutsche Erzähler des 20. Jahrhunderts. Er wurde mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet, seine Romane erreichten Millionenauflagen. Was können wir für unser Schreiben heute – trotz veränderter Lesegewohnheiten – von ihm lernen? Wir betrachten Abschnitte aus »Joseph und seine Brüder« und aus dem »Zauberberg«, und analysieren die Mittel, die Thomas Mann anwendet, und ihre Wirkung. Woraus schöpfen die Romane ihre Kraft, im Großen und im Kleinen? Auch oft übersehene Selbstaussagen des Nobelpreisträgers über sein Schreiben ziehen wir zu Rate.

Titus Müller, der Wegführer auf unserer Route, hat Literatur und Geschichte studiert und veröffentlichte zwölf erfolgreiche Romane, zuletzt »Der Tag X« über den Arbeiteraufstand am 17. Juni 1953.


Ulrich Wellhöfer: Verlagswesen

Er gibt Einblicke in aktuelle Entwicklungen des Buchmarktes und deren Auswirkungen auf das Verlagsgeschäft. Seit Jahren ändern sich die Rahmenbedingungen des Buchmarktes (Leseverhalten, neue Vertriebsmodelle, Rechtliche Änderungen in Bezug auf Nutzungsentgelte und Open Access, Buchhandelskonzentration und "Selfpublishing" sind hier nur einige Stichworte.) Welche Anforderungen stellen sich an Verlage vor diesem Hintergrund? Welche Rolle werden Verlage überhaupt in Zukunft (noch) spielen? Ulrich Wellhöfer versucht eine allgemeine Einschätzung, beschreibt aber vor allem seinen Weg vom Verleger zum „Kulturschaffenden“ in einer weiter zunehmend dynamischen und diversen Buch- und Verlagswelt.

Ulrich Wellhöfer ist Verleger und Autor. Seine Arbeit beruht auf dem Vertrauen und der Erfahrung, dass Kommunikation, Kreativität und die Bereitschaft zur Innovation Prozesse in Gang setzen, die sich in kulturell wertvolle und gleichzeitig auch wirtschaftlich erfolgreiche Projekte leiten lassen. Menschen und Beziehungen bedeuten ihm viel. Er lebt und arbeitet nach Stationen in Speyer, München, Singapur und Heidelberg heute mit seiner Frau und vier Kindern in Mannheim-Feudenheim.


Anmeldung:

Termin: 10. Mai 2018
Zeit: 9:30 bis ca. 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: Caritas-Pirckheimer-Haus, Königstr. 64, 90402 Nürnberg,
Tel. 0911/23460
Preis: 90 Euro, inkl. Mittag- und Abendessen, Pausengetränke,

Konto-Nr. IBAN DE04 76020070 00056 99 517, BIC HYVEDEMM460
nach Eingang der Teilnehmergebühr ist der Platz sicher!

Zimmeroption im CPH unter "Autorentreffen" abrufen!

Anmelden