Autorentreffen 2007

Das Autorentreffen 2007 fand am 17. Mai 2007 statt. Als Dozenten waren diesemal dabei: Bestsellerautor Titus Müller, Autor Marc Albrecht und Literaturagentin Waltraud Grill.

Marc Albrecht: Vom Plot zum Expose und zurück

Der Roman ist geschrieben, die Welt gerettet und der Patient hat die Krankenschwester geheiratet – doch dem Autor steht die Hölle noch bevor: Manchem fällt das Schreiben des Expose schwerer als alles andere. Wie konzentriert man eine komplexe Geschichte auf wenige Sätze und zeigt, was diese so einzigartig macht? Wie kann man das Expose bereits beim Entwickeln einer Geschichte im Kopf haben, statt zum Schluss „von vorne“ anfangen zu müssen? Wir werden Methoden zum „Plotten“ erörtern, die helfen, den Überblick zu bewahren und dabei fast „von selbst“ die Grundlage für das Expose bilden. Wir werden aus Expose-Entwürfen mit einfachen Tricks Plots entwickeln, die ein Ausufern der Geschichte verhindern und dem Autor dennoch alle Freiheit lassen. Wir werden sehen, dass gewisse Routinen und etwas „Planung“ keine Kreativitätskiller sind sondern verhindern können, dass das Schreiben des Exposes für einen Verlag tagelangen Frust bedeutet. Zum Schluss werden wir eine Antwort auf die letzte große Frage des Expose-Schreibens wagen: Muss man den Namen des Mörders verraten?

Titus Müller: Historische Romane schreiben

Ein historischer Roman ist eine besondere Herausforderung. Was darf ich erfinden, was muss stimmen? Wie viel Recherche ist notwendig, und wie finde ich die Antworten auf meine Fragen? Wie erreiche ich, dass die Leser gleich auf den ersten Seiten das Gefühl haben, aus einer Zeitreisemaschine auszusteigen und sich in einer glaubwürdigen Realität zu befinden? Kniffe und Lösungen aus der Werkstatt eines Schriftstellers.

Waltraud Grill: Literaturagentur

Braucht ein Autor heutzutage notwendigerweise eine Agentur? Was spricht für eine Vertretung durch eine Agentur? Was kann eine Agentur leisten? Woran erkennt man eine seriöse Agentur? Wie sieht eine ideale Bewerbung bei einer Agentur aus? Wie arbeitet eine Agentur? Diese und andere Fragen wird die Literaturagentin in ihrem Vortrag beantworten, verbunden mit Tipps und Hinweisen aus der Praxis. Anschließend steht die Referentin für alle noch offenen Fragen aus dem Plenum zur Verfügung.

Die Bilder zum Treffen